Biomusterregion - und nun?

Seit Jahresbeginn ist der Main-Tauber-Kreis Biomusterregion – und hat sich damit verpflichtet (dem Bio-Aktionsplan Baden Württemberg gemäß) bis 2030 auch hier in der Region 30 bis 40 % BIO-Landwirtschaft zu erreichen. Seit Oktober haben wir mit Herrn Stefan Fiedler einen Regionalmanager, der sich gerade in die neue Materie einarbeitet. Wie geht es weiter? Die Aufgabe, den BIO-Landbau und die Vermarktung seiner Produkte in der Region weiter auszubauen ist allein schon nicht ohne. Das Konzept des Landkreises, unter anderem den Tourismus als Akteur und Kooperationspartner einzubeziehen, ist z.B. ein Alleinstellungsmerkmal und wird zusätzliche Wertschätzung und Wertschöpfung für Biolebensmittel schaffen. Weitere Ansätze hierfür gibt es bereits (siehe Gedanken eines Bio-Bauern).

Ein bisschen Bio gibt es nicht

Nun wollen Standesvertreter des konventionellen Landbaus ihre von ihnen selbst als „naturnah“ bezeichnete Wirtschaftsweise ebenso fördern lassen. Ist das so gedacht? Ich denke nicht, denn die Fördermittel des Landes für die Biomusterregion werden konkret dafür gezahlt, den BIO-Landbau zu fördern. Kontrolliert-Biologischer Landbau ist alles, was vom Verbands-BIO (Bioland, Demeter, Naturland, etc…) bis hin zum EU-BIO reicht. Denn nur dieser arbeitet ohne leicht löslichen (Kunst-)Mineraldünger, sowie ohne chemisch-synthetische Herbizide/Fungizide und Insektizide. Als „biologisch/naturnah“ können auch noch Produkte bezeichnet werden, welche auf Flächen nach den Fakt (D1) Richtlinien ohne Einsatz dieser Mittel erzeugt werden. Alles andere ist weder biologisch noch „naturnah“, sondern chemisch/ konventionell (wer das nicht so genau weiß: Die Bio-Beratung und das Landwirtschaftsamt können da weiter helfen). Denn: „Ein bisschen BIO“ gibt es nicht.

Liebe konventionelle Kollegen und Standesvertreter, arbeiten auch Sie in Zukunft (kontrolliert) biologisch und damit naturnah – dann können wir gemeinsam die Biomusterregion im Main-Tauber-Kreis weiter gestalten und entwickeln.

Reinhold Schneider, Bio-Bauer

Zurück