Nachrichten 2020

Das neue Verkehrskonzept der Stadt Bad Mergentheim, das derzeit zum Teil probeweise umgesetzt ist, sorgt für viele Diskussionen. Während die einen die alte Verkehrsführung zurück haben wollen, gehen anderen die Veränderungen nicht weit genug. Der Ortsverband der Grünen lädt nun zu einem verkehrspolitischen Stadtrundgang durch die Bad Mergentheimer Innenstadt ein, um seine Ideen für ein klima- und stadtverträgliches Verkehrskonzept für alle Stadteile vorzustellen und zu diskutieren. Vor Ort in der Innenstadt sollen dabei Potentiale aufgezeigt, mögliche und bestehende Konfliktpunkte besichtigt und Lösungen besprochen werden. Der Stadtspaziergang beginnt am Samstag 26. September um 11 Uhr auf dem Deutschorden-Platz und findet unter Einhaltung der gängigen Corona Regeln statt. Alle Interessierten sind hierzu willkommen, mitzugehen und mitzudiskutieren.

Am Rande ihrer Fraktionssitzung in Weikersheim besuchten die Grünen Kreisrät*innen die Familie Salzer auf dem Hof Aischland und den Eine-Welt-Laden. Das ehrenamtliche Engagement ist bewundernswert.

Bei einer Waldführung mit dem Revierförster René Frank informierten sich Mitglieder der Grünen Bad Mergentheim über die Folgen des Klimawandels für den Wald.

Probeweise können seit einer Woche keine Autos mehr über den Bad Mergentheimer Gänsmarkt fahren. Über dem Platz wurden bunte Schirme aufgehängt. Das ist ein guter Anfang. Es könnte aber noch besser werden.

Viel Prominenz war am Montag 3. August 2020 zur Grundsteinlegung für die neue Straßenmeisterei nach Distelhausen gekommen. Darunter befand sich auch die grüne Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Odenwald-Tauber, Charlotte Schneidewind-Hartnagel. Im Bericht der Fränkischen Nachrichten vom 5. August wurde dies aber unterschlagen. Was war passiert?

Die grüne Kreistagsfraktion will, dass der Main-Tauber-Kreis zur Bio-Musterregion wird. Sie informierte sich bei den Kolleg*innen aus dem Neckar-Odenwald-Kreis, der bereits Bio-Musterregion ist, welche Faktoren zu einer erfolgreichen Bewerbung um das Förderprogramm des Landes führen können.